slider04

Stylish auf der Kochbühne mit Marcel Kazda

Ich gebe zu, ich habe auch nach mehrmaligem Lesen nicht so ganz verstanden, was uns Marcel Kazda auf der offerta Leckeres kocht. Lachs und Weizen, das kenne ich noch. Labelrouge und „Seviche Style“ überfordert allerdings mein persönliches kulinarisches Lexikon. Der Küchenchef des Hotel Eden erklärt Ihnen aber gerne, was er sich da ausgedacht hat. 

Ich bin mir sicher, es schmeckt. Ein Mann wie Marcel Kazda schreckt zwar nicht vor ausgefallenen Experimenten zurück, behält dabei aber immer die badische Küche im Auge. Wer mit Ralf Zacherl per Du ist, im Elsass und in Berlin gekocht hat und trotzdem wieder nach Karlsruhe zurückkehrt, der hat das Herz am rechten (badischen) Fleck. Auf der Bühne wird er uns seinen Labelrouge Lachs servieren, mariniert mit dem Weltmeister-Weizen von Hoepfner, das gerade den begehrten „World Beer Award“ gewinnen konnte. Den Lachs richtet an einem Apfel-Graupen-Risotte und – um den Weltmeister auch gebührend zu würdigen – einem Weizen-Limettenschaum an. Wer Angst hat, es nicht bis 16 Uhr in die dm-Arena zu schaffen, kleiner Tipp: probieren Sie es mit dem Schlachtruf „Platz da, ich will zum Kazda!“ Vielleicht hilft es.